Geschichte Horb

•    Die Gründung der Freiwillige Feuerwehr Horb am Main
Die Freiwillige Feuerwehr Horb am Main wurde 25. September 1904 von einigen beherzten und verantwortungsbewussten Männern gegründet. Die Leute erkannten schon damals die Notwendigkeit eines Brandschutzes. Ihre Initiative und ihr Idealismus führten dazu, dass sich hilfsbereite Männer zur Freiweilligen Feuerwehr zusammengeschlossen. Damit war der Grundstein gelegt, um über Jahrzehnte hinweg, eine gut organisierte und einsatzbereite Feuerwehr in Horb am Main aufzubauen.

Das erste Protokoll (siehe Bild: Protokoll vom 18. Februar 1903) ist noch heute in den Unterlagen vorhanden.
Inhaltlich geht daraus hervor:

Freiwillige Feuerwehr Horb am Main
Gegründet 25. September 1904

Generalversammlung

Bei der heutigen Generalversammlung wurde der Verwaltungsrat gewählt und zusammengestellt, aus folgenden Herren:
1.    Vorstand Heinrich Gampert
2.    Kommandant Veit Müller
3.    Adjudant Nikolaus Wendler
4.    Schriftführer Hans Popp
5.    Kassier Heoinrich Zeitler
6.    Zeugwart Wolfgang Müller
7.    Steigführer Georg Gick
8.    Spritzenführer Hans Popp
Bei der Beratung wurde festgestellt,
10 Pf. Monatsbeitrag für jedes Mitglied. Zahlbar 1. Januar 1905.
Anschaffung von Mützen aus der Vereinskasse.
Austeilung der Aufnahmekarten.
Vereinsdiener ist Jakob Meusel mit einem Jahresgehalt von 3 Mark.

Die Feuerwehr ist 20 Mann stark.
Horb am Main, 18. Februar 1903
Der Verwaltungsrat
Auch nach Beendigung des 2. Weltkriegs ging es in Horb relativ schnell wieder im Feuerwehrwesen voran. Davon zeugt bereits ein Protokoll vom Oktober 1945 (siehe Protokoll vom 20. Oktober 1945).